Washakie

Washakie wurde im Bitterroot Valley in Montana geboren. Sein Vater kam vom Stamm der Flathead-Indianer, während seine Mutter zum Stamm der Shoshonen gehörte. Sie nannten ihn als Kind Pina Quanah, was so viel wie “Zuckerduft” bedeutet.

Als Pina noch ein Kind war, wurde sein Vater bei einem Überfall der Siksika getötet. Seine Mutter flüchtete daraufhin mit ihm und seinen vier Geschwistern zu den Lemhi, einem östlichen Stamm der Shoshonen. Als er dort seinen ersten Büffel erlegte, zog er dessen Fell vom Schädel ab und baute daraus eine Rassel.

Im Gefecht versetzte er dann mit dieser Rassel die Pferde seiner Feinde in Panik. Von da an nannte man ihn Washahie (Rohleder-Rassler).

Seine Feinde hingegen nannten ihn Narbengesicht, da er eine große Narbe unter dem linken Auge besaß, die er sich durch einen Pfeil eines Siksika-Kriegers zugezogen hatte.

Als junger Mann war Washakie ein Krieger, der in unzählige blutige Kämpfe mit den Siksika und den Absaroke verwickelt war. Bei diesen Kämpfen handelte es sich übrigens ausschließlich um Auseinandersetzungen mit feindlichen Indianerstämmen, nicht aber mit den Weißen.

Mit diesen lebten der Stamm der Shoshonen von Anfang an in Frieden. Viele Jahre später, bereute er jedoch manchmal seine unnötigen Taten: “Als junger Mann genoss ich den Kampf. Manchmal, wenn mein Stamm in Frieden lebte, wanderte ich alleine los, und suchte mir Feinde. Ich schäme mich, von diesen Jahren zu sprechen, denn ich habe eine große Zahl von Indianern getötet.”

Als im Jahre 1848 der Oberhäuptling der östlichen Shoshonen starb, wurde Washakie als Nachfolger gewählt. Er setzte nun die freundschaftlichen Beziehungen mit den Weißen fort.

Eine Anerkennung für ihn war im Jahre 1878 die Umbenennung von Camp Brown in Fort Washakie. Auch im hohen Alter von neunzig Jahren interessierte er sich immer noch für die Landwirtschaft und für die Benutzung von Bewässerungsanlagen. Er besuchte auch noch oft die Indianer-Jungen und Mädchen in den Reservatsschulen, um sich über deren Fortschritte zu erkundigen.

Washakie verstarb am 20. Februar 1900 friedlich in seinem Bett.